[I. Sitzung 2022] Beitritt des Vereinten Commonwealths von Südarkadien

      [I. Sitzung 2022] Beitritt des Vereinten Commonwealths von Südarkadien

      Das Kaiserreich Ryukyu beruft nach Kapitel II. Absatz 3 der Akte von Nanjinh die Vollversammlung des Asuatischen Rates unter dem Vorsitz des ehrenwerten Ratspräsidenten Nguy Van Thuan ein.

      Die ehrenwerte Abgesandte des Kaiserreiches, Aimi Katō, gibt folgende Erklärung ab:

      In Absprache mit dem Generalsekretär des Asuatischen Reiches hat Seine Exzellenz, der Premierminister des Ryukischen Reiches, Kōhei Sugiyama, bei einem Treffen mit Seiner Exzellenz dem Präsidenten des Vereinten Commonwealths von Südarkadien, John Waxman, diesem eine Einladung für einen Beitritt des Vereinten Commonwealths von Südarkadien zum Asuatischen Rat im Status einer Beobachternation angeboten. Präsident Waxman hat diese Einladung angenommen.

      Aimi Katō bittet den Generalsekretär um die Einleitung einer Abstimmung der Vollversammlung zur Bestätigung des Beitrittes des Vereinten Commonwealths von Südarkadien und um die anschließende formelle Aufnahme des Landes nach den Statuten des Asuatischen Rates.

      Quellen- und Lizenzangaben der Signaturbilder sind HIER zu finden

      Neu

      Ratspräsident Nguy bedankt sich bei den ryukischen Kollegen für ihre Bemühungen während des Besuchs in Arkadien. Mit dem Commonwealth als Beobachter im Rat sei ein potenter potentieller Unterstützer der Prinzipien gewonnen, für welche der Asuatische Rat steht. Es ist demnach eine Ehre, die Abstimmung über die Annahme des Aufnahmegesuchs einleiten zu können.

      Während der folgenden Abstimmungsphase gibt die kusarische Delegation ihre Zustimmung zur Aufnahme der UCSA. Da sich auch das ryukische Delegation positiv zum Antrag geäußert hat, gilt dieser als einstimmig durch die Vollmitglieder angenommen. Nguy bedankt sich bei den Ratsmitgliedern und lässt verlauten, alsbald möglich die formelle Aufnahme Südarkadiens einzuleiten.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher