Die Oranje-Halbinsel

    • Aktiv
    • Plot
      Ja, wie gesagt ist halt nicht mehr das, was Bara vorgeschlagen hat, sprich etwas mit einem historischen Hintergrund und sinnvoll gestaltet. Sondern nun wird es kein selbständiges Land auf Inana sondern nur ne Kolonie.

      Und außerdem wird dein Land ja im Endeffekt nur ein Andermanabklatsch mit eine Kolonie, die du dann eh nicht los lassen wirst oder die dann irgendwann, unausgestaltet verschwinden wird.
      Willst du damit etwa ausdrücken, dass das ganze jetzt nicht mehr sinnvoll gestaltet ist? Ich sehe da durchaus sinn drin, dass Barasson evtl. seine Machtstellung auf Inana verbessern will und daher einen Konkurrenten "aus dem Geschäft drängen" will.

      Ob ich die am Ende behalte oder nicht ist noch völlig offen. Je nachdem wie der Ausgang des Konfliktes ist kanns auch sein, dass sie eben doch selbstständig wird und als NPC weiter existiert. Es könnte sogar soweit gehen, dass das Land sich danach nochmal in mehrere Parteien spaltet die sich über die Regierung bzw. die politische Richtung nicht einig sind, sodass es nach dem ersten Konflikt potential gibt für mehr.
      Das mit dem nicht ausgestaltet ist mal völlig daneben. Ersteinmal muss ich schon ne teilweise ausgestaltung vornehmen um die Kolonie überhaupt beantragen zu können, damit es genehmigt wird (woran ich gerade arbeite). Außerdem wäre, wenn wir es mal alles so negativ formulieren, die Oranje-Halbinsel nur ein Mondego-Abklatsch geworden. (nichts gegen deine ursprüngliche Idee Barasson). Ob das veränderte Konzept nun besser oder schlechter ist als das ursprünglich angedachte sei mal dahin gestellt, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich sehe hier sogar einen Mehrwert drin, da wir eine andere Art des Konfliktes haben als in Mondego, was nochmal anderes Potential birgt.
      PJa, Bara das militärisch und wirtschaftlich stärkste Land auf Inana (das ist nicht böse gemeint Bara) fängt einen Krieg mit einer Kolonialmacht an. Selbst bei einem verdeckten Konflikt, was schwierig zu verbergen sein wird, wird man Baras Beteiligung schnell heraus finden. Wie hast Du denn gedacht darauf zu reagieren? ;) Und ja, das Konzept wie es jetzt ist halte ich persönlich für nicht sinnvoll, ist ja aber auch nicht schlimm, da es meine Meinung ist. :)

      Und es sind Erfahrungswerte aufgrund sehr vieler Konflikte außer dem in Mondego, wo nach ein paar Tagen auf einmal Ruhr war. Und wenn ich mir die Inanakonferenz ansehe ist das ein weiteres Beispiel. :D

      Aber macht das nur so, ich will euch definitiv nicht aufhalten. Und das meine ich wirklich so, macht wie ihr es für richtig haltet, aber meine Meinung wollte ich durchaus mitteilen. Damit war das auch mein letzter Post hier und ich werde die Entwicklung gespannt verfolgen. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Côte du Fer“ ()

      Barassons hat hier, wenn ich das richtig sehe, einige signifikante Vorteile: u.a. eine geographische Nähe, die Astoria im Grunde fehlt, da das astorische Kernland viele tausende Kilometer entfernt ist. Außerdem die Unterstützung lokaler Gruppierungen, die durch asymmetrische Kriegsführung, bessere Informationslage, Sympathie der Bevölkerung usw. ein echtes Problem für Astoria darstellen dürften. Wie genau die Situation für Astoria aussieht, hängt auch von den dort stationierten Truppen ab, allerdings kann es durchaus sein, dass Astoria hier eher benachteiligt ist, trotz guter Ausrüstung und großen Truppenverbänden. Es könnte aber auch natürlich der Fall sein, dass eher Barassons benachteiligt ist.

      Quellen- und Lizenzangaben des Avatars und der Signatur sind HIER zu finden
      Wie dem auch sei, mit all den jetzigen Infos hier wäre es vielleicht sinnvoll die Beantragung Astorias erst ml abzuwarten und dann die Moderatoren dazu erst mal zu Wort kommen zu lassen... Bevor man ein abschließendes Urteil fällt und die endgültige Entscheidung hängt wohl sowieso von der Spielleitung ab...

      Orizon - Realm of the Calmness, Land of Bushido, Home of the Holy Ones


      Nein, die ursprüngliche Oranje-Halbinsel war das Ausgangsterritorium. Mit verschwinden des Andermannischen Kaiserreiches wurde eben diese Halbinsel erweitert und umfasst nun auch die ehemals Andermannsiche Kolonie. Achtland wurde, da er laut eigener Aussage keine Zeit hat, nun mehr oder wneiger aus dem Plot entfernt (womit er ja uach laut eigener Aussage einvberstanden war, was nicht heißt, dass er nicht auch mit teilnehmen darf) und die Rolle als Kolonialherr wurde mir zuteil.
      So hatte ich das auch verstanden, sprich die Oranje-Halbinsel ist aktuell nicht mehr existent. Ich frage deshalb:

      République Barassonâise schrieb:


      "Aber eine andere Konfliktlage zieht auf. In diesem Jahr jährt sich der Friedensvertrag mit der Republik Achtland zum 60. Mal, sodass über den zukünftigen Status der bisher unabhängigen Oranje-Halbinsel neu entschieden werden muss. Die barassonische Republik ist fest entschlossen, mit Ablauf des Vertrages endlich für Ordnung und Stabilität zu schaffen, um der südinanaischen Drogenmafia ihre Schmugglergrotte zu entziehen, der dortigen Bevölkerung nach Jahren des Krieges und des Leids ein für alle Mal eine Perspektive zu bieten und die Gefahr durch Terroristen und Milizen für unser Land endgültig zu bannen. In diesem Sinne plant die Regierung eine militärische Intervention, die noch in diesem Jahr ihren Anfang nehmen wird, um die Halbinsel zu befrieden.
      Sind schon dabei

      P.S. @République Barassonâise Astoria ist ein Königreich, kein Erzherzogtum, die Kolonie ist ein Erzherzogtum. Ich habe bei mir ein politisches System eines Bundesstaates, welcher eben aus mehreren Monarchien besteht, ähnlich dem realen Königreich Preußen oder dem deutschen Kaiserreich. ;) Ich werde das beizeiten vielleicht mal näher beschreiben müssen in meinem Länderforum

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Astoria“ ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher