Wichtig: Werbung für uns

    Wichtig: Werbung für uns

    Wenn Du die VS-Community vergrößern möchtest, dann verteile gerne unsere untenstehenden Werbetexte. Du hilfst uns damit, im Internet bekannter zu werden und die Spielerzahl zu erhöhen, wodurch eine noch vielfältigere Staatensimulation entsteht. Gleichzeitig hilft uns die Verbreitung von virtual-states.de als Reverse-Link von anderen Seiten, im Ranking der Suchergebnisse von Google aufzusteigen. Bitte poste den Text aber nur in speziell gekennzeichneten Werbe-Areas.

    Variante 1




    virtual-states.de

    Kurzbeschreibung

    Hast Du schon immer davon geträumt, Deinen eigenen, persönlichen Staat zu leiten? Mit allem drum und dran, wie zum Beispiel Handel tätigen oder Krieg führen? Wolltest Du schon immer Deine eigenen Olympischen Spiele oder ein Musikfestival ausrichten?

    Wenn ja, dann bist Du hier genau richtig! Erschaffe einen Staat nach Deinem Willen. Wähle, ob Du das Land demokratisch oder als skrupelloser Diktator regieren willst. Du kannst auch entscheiden, ob Du Dein Volk dem Kapitalismus unterwirfst, oder ob Du eine klassenlose Gesellschaft nach dem Vorbild des Kommunismus haben möchtest. Treibe Handel mit Deinen Nachbarn oder anderen Staaten auf der Welt und fördere Rohstoffe, die für das Überleben wichtig sind. Werde Exportweltmeister oder entscheide Dich dafür, Dein Land vom Rest der Welt abzuschotten - in dem festen Glauben daran, allein stärker als alle anderen zu sein. Schaffe Deine Armee nach Deinem Gusto und führe Kriege, um Deinen Staat zu erweitern oder Deine Werte zu verbreiten. Gründe Bündnisse um Deinen Einfluss zu vergrößern und beweise Dein Geschick in Verhandlungen mit anderen Staaten. Vermittle Frieden oder verhänge Embargos.

    Worum geht es?

    Virtual States ist ein Foren-RPG, in dem jeder User einen eigenen Staat erschaffen und auch leiten kann. Der User entscheidet selbst, ob er ein großes oder kleines Land erstellt, ob es eine Demokratie oder eine Diktatur ist und ob es sich im asiatischen, amerikanischen, ozeanischen, afrikanischen oder europäischen Kulturkreis befindet.
    Als Spieler kann man sein Land frei ausgestalten. Hierbei sind der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt. Gleichzeitig lassen sich Handel mit anderen Staaten treiben, Kriege führen, Bündnisse schließen, Forschungsprojekte durchführen, Medienartikel schreiben, an Sportveranstaltungen teilnehmen und Vieles mehr.

    Wir spielen dabei nicht auf einer realen Karte sondern in einer Welt, welche von uns geschaffen wurde. Auch geschichtlich steht dem Spieler Vieles frei. Ereignisse wie der Zweite Weltkrieg oder die Weltwirtschaftskrise haben bei uns nie stattgefunden, aber dafür haben die Spieler eigene Ereignisse erdacht. Diese kann man im Forum einsehen und durch die Rolle seines eigenen Landes in der Geschichte erweitern. Zeitlich spielen wir in der Jetztzeit. Damit sind alle Technologien, die bis jetzt erfunden wurden, verfügbar.

    Solange sich der Spieler an ein paar wenige Regeln hält, sind ihm keine Grenzen gesetzt.


    Was wir bieten:
    • Eine aktive, freundliche und hilfsbereite Forencommunity mit über 20 zeitgleich bespielten Staaten
    • Eine eigens für die Simulation kreierte Weltkarte mit Topographie und Klimazonen, bewohnt von den unterschiedlichsten Völkern und Gesellschaften
    • Viele spannende Plots mit verschiedenen Mitspielern und langen Laufzeiten - von Expeditionen in ferne Länder über Mafia-Organisationen bis hin zu handfesten Kriegen
    • Die Möglichkeit, einen Staat mit all seinen Facetten zu kreieren und zu simulieren
    • Regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen wie Fußballturniere und Gesangswettbewerbe
    • Ein seit der Gründung am 26. Juni 2004 werbefreies, in Deutschland gehostetes Forum

    Du bist richtig bei uns, wenn...
    • ... Du kreativ bist und viele Ideen für Deinen Staat und die Simulation hast
    • ... Du Lust hast, Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Militär für einen fiktiven Staat zu erdenken, auszugestalten und im Zusammenspiel mit anderen Staaten zu simulieren
    • ... Du eine konstruktive Diskussionskultur und Kompromissbereitschaft pflegst
    • ... Du Lust hast, Teil einer freundlichen, freundschaftlichen und lustigen Community zu werden



    Quellcode

    1. [quote]
    2. [align=center][url='http://www.virtual-states.de/'][img]https://abload.de/img/vs_bannerb4k0a.png[/img][/url]
    3. [url='http://www.virtual-states.de/']virtual-states.de[/url]
    4. [u]Kurzbeschreibung[/u]
    5. Hast Du schon immer davon geträumt, Deinen eigenen, persönlichen Staat zu leiten? Mit allem drum und dran, wie zum Beispiel Handel tätigen oder Krieg führen? Wolltest Du schon immer Deine eigenen Olympischen Spiele oder ein Musikfestival ausrichten?
    6. Wenn ja, dann bist Du hier genau richtig! Erschaffe einen Staat nach Deinem Willen. Wähle, ob Du das Land demokratisch oder als skrupelloser Diktator regieren willst. Du kannst auch entscheiden, ob Du Dein Volk dem Kapitalismus unterwirfst, oder ob Du eine klassenlose Gesellschaft nach dem Vorbild des Kommunismus haben möchtest. Treibe Handel mit Deinen Nachbarn oder anderen Staaten auf der Welt und fördere Rohstoffe, die für das Überleben wichtig sind. Werde Exportweltmeister oder entscheide Dich dafür, Dein Land vom Rest der Welt abzuschotten - in dem festen Glauben daran, allein stärker als alle anderen zu sein. Schaffe Deine Armee nach Deinem Gusto und führe Kriege, um Deinen Staat zu erweitern oder Deine Werte zu verbreiten. Gründe Bündnisse um Deinen Einfluss zu vergrößern und beweise Dein Geschick in Verhandlungen mit anderen Staaten. Vermittle Frieden oder verhänge Embargos.
    7. [u]Worum geht es?[/u]
    8. Virtual States ist ein Foren-RPG, in dem jeder User einen eigenen Staat erschaffen und auch leiten kann. Der User entscheidet selbst, ob er ein großes oder kleines Land erstellt, ob es eine Demokratie oder eine Diktatur ist und ob es sich im asiatischen, amerikanischen, ozeanischen, afrikanischen oder europäischen Kulturkreis befindet.
    9. Als Spieler kann man sein Land frei ausgestalten. Hierbei sind der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt. Gleichzeitig lassen sich Handel mit anderen Staaten treiben, Kriege führen, Bündnisse schließen, Forschungsprojekte durchführen, Medienartikel schreiben, an Sportveranstaltungen teilnehmen und Vieles mehr.
    10. Wir spielen dabei nicht auf einer realen Karte sondern in einer Welt, welche von uns geschaffen wurde. Auch geschichtlich steht dem Spieler Vieles frei. Ereignisse wie der Zweite Weltkrieg oder die Weltwirtschaftskrise haben bei uns nie stattgefunden, aber dafür haben die Spieler eigene Ereignisse erdacht. Diese kann man im Forum einsehen und durch die Rolle seines eigenen Landes in der Geschichte erweitern. Zeitlich spielen wir in der Jetztzeit. Damit sind alle Technologien, die bis jetzt erfunden wurden, verfügbar.
    11. Solange sich der Spieler an ein paar wenige Regeln hält, sind ihm keine Grenzen gesetzt.[/align]
    12. [b]Was wir bieten:[/b][list][*]Eine aktive, freundliche und hilfsbereite Forencommunity mit über 20 zeitgleich bespielten Staaten[*]Eine eigens für die Simulation kreierte Weltkarte mit Topographie und Klimazonen, bewohnt von den unterschiedlichsten Völkern und Gesellschaften[*]Viele spannende Plots mit verschiedenen Mitspielern und langen Laufzeiten - von Expeditionen in ferne Länder über Mafia-Organisationen bis hin zu handfesten Kriegen[*]Die Möglichkeit, einen Staat mit all seinen Facetten zu kreieren und zu simulieren[*]Regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen wie Fußballturniere und Gesangswettbewerbe[*]Ein seit der Gründung am 26. Juni 2004 werbefreies, in Deutschland gehostetes Forum[/list]
    13. [b]Du bist richtig bei uns, wenn...[/b][list][*]... Du kreativ bist und viele Ideen für Deinen Staat und die Simulation hast[*]... Du Lust hast, Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Militär für einen fiktiven Staat zu erdenken, auszugestalten und im Zusammenspiel mit anderen Staaten zu simulieren
    14. [*]... Du eine konstruktive Diskussionskultur und Kompromissbereitschaft pflegst[*]... Du Lust hast, Teil einer freundlichen, freundschaftlichen und lustigen Community zu werden[/list]
    15. [/quote]



    Variante 2





    virtual-states.de

    Bei Virtual States übernimmt jeder Spieler die Kontrolle über seinen eigenen Staat. Treibe Handel, forsche, löse Konflikte und bestimme die Geschichte mit!

    Die Spielwelt
    Die Spielwelt besteht aus fünf Kontinenten: Euridika und Asua, welche an Europa und Asien angelehnt sind, Aleta, welches sich an Amerika orientiert, Inana, auf welchem vorwiegend Staaten mit subsaharischen Vorbildern ihre Heimat finden, und Meridiem, das Australien und Ozeanien als Vorbild haben soll. Daneben gibt es über alle Kontinente verteilt aber auch Völker, die sich an keinen realen Vorbildern orientieren. Gespielt werden Industrienationen ebenso wie Entwicklungsländer, imperialistische Atommächte ebenso wie friedliebende Nationen. Bündnisse entstehen aufgrund geographischer oder ideologischer Aspekte, versuchen ihre Machtsphäre auszuweiten oder gründen Wirtschaftsunionen.Eine Organisation, bei der jeder Staat von Spielbeginn an Mitglied ist, sind die Vereinten Staaten, die als Diskussionsforum bei internationalen Konflikten oder anderen wichtigen Themen dienen. Viele der Staaten in den VS orientieren sich an realen oder historischen Nationen. Aber während auf der einen Seite viele der realen Kulturkreise noch nicht in den VS abgedeckt sind, entspringen alle Länder vor allem der Fantasie des Spielers.

    Wie wird gespielt?
    Nachdem der Spieler seinen Staat erfolgreich beantragt hat, kann er die Informationen darüber im eigenen Länderforum zusammentragen, in diplomatischen Kontakt mit anderen Nationen treten, sich internationalen Organisationen anschließen, die in seinem Staat hergestellten Waren am Markt handeln, Forschungsprojekte alleine oder gemeinsam mit anderen betreiben, an kulturellen Events wie Musikwettbewerben oder Fußballturnieren teilnehmen oder selbst solche Veranstaltungen austragen. Virtual States ist auch offen für neue Ideen und bietet den Spielern eine umfassende Handlungsfreiheit. Zu achten ist dabei jedoch auf ein realistisches Spielen – so wird das Volk in einer Demokratie kaum einen blutigen Krieg nach dem anderen dulden, während ein Entwicklungsland teure soziale Maßnahmen nicht aus eigener Tasche bezahlen kann.

    Allgemeine Hinweise
    Die Virtual States sind ein Medium- bis Longplayforum, ohne dass eine explizite Mindestbeitragslänge vorgegeben wäre. Die Staaten müssen aber ausführlich beschrieben sein und auf die Lesbarkeit der Beiträge, insbesondere also auch auf Rechtschreibung und Grammatik, ist zu achten.Im Forum übernehmen die Spieler nicht wie bei den meisten anderen RPG-Foren die Kontrolle über einen einzelnen Charakter, sondern über ein ganzes Land. Für den Staat wird eine Bewerbung geschrieben, welche von zwei Administratoren angenommen werden muss. Anschließend beantragt der Spieler ein Länderforum, in welchem die Informationen über den Staat zusammengetragen werden, und in dem andere Staaten ihre Botschaften eröffnen. Das Militär des Staates wird separat beantragt, und unterliegt einigen Einschränkungen, um Powerplaying zu vermeiden. Es muss wie der Staat an sich von zwei Administratoren angenommen werden. Es besteht die Möglichkeit, einen NPC-Staat zu spielen.Gesucht werden derzeit vor allem Schwellen- und Entwicklungsländer.



    Quellcode

    1. [quote]
    2. [align=center]
    3. [url='http://www.virtual-states.de/'][img]https://abload.de/img/vs_bannerb4k0a.png[/img][/url]
    4. [url='http://www.virtual-states.de/']virtual-states.de[/url]
    5. Bei Virtual States übernimmt jeder Spieler die Kontrolle über seinen eigenen Staat. Treibe Handel, forsche, löse Konflikte und bestimme die Geschichte mit!
    6. [b]Die Spielwelt[/b]
    7. Die Spielwelt besteht aus fünf Kontinenten: Euridika und Asua, welche an Europa und Asien angelehnt sind, Aleta, welches sich an Amerika orientiert, Inana, auf welchem vorwiegend Staaten mit subsaharischen Vorbildern ihre Heimat finden, und Meridiem, das Australien und Ozeanien als Vorbild haben soll. Daneben gibt es über alle Kontinente verteilt aber auch Völker, die sich an keinen realen Vorbildern orientieren. Gespielt werden Industrienationen ebenso wie Entwicklungsländer, imperialistische Atommächte ebenso wie friedliebende Nationen. Bündnisse entstehen aufgrund geographischer oder ideologischer Aspekte, versuchen ihre Machtsphäre auszuweiten oder gründen Wirtschaftsunionen.Eine Organisation, bei der jeder Staat von Spielbeginn an Mitglied ist, sind die Vereinten Staaten, die als Diskussionsforum bei internationalen Konflikten oder anderen wichtigen Themen dienen. Viele der Staaten in den VS orientieren sich an realen oder historischen Nationen. Aber während auf der einen Seite viele der realen Kulturkreise noch nicht in den VS abgedeckt sind, entspringen alle Länder vor allem der Fantasie des Spielers.
    8. [b]Wie wird gespielt?[/b]
    9. Nachdem der Spieler seinen Staat erfolgreich beantragt hat, kann er die Informationen darüber im eigenen Länderforum zusammentragen, in diplomatischen Kontakt mit anderen Nationen treten, sich internationalen Organisationen anschließen, die in seinem Staat hergestellten Waren am Markt handeln, Forschungsprojekte alleine oder gemeinsam mit anderen betreiben, an kulturellen Events wie Musikwettbewerben oder Fußballturnieren teilnehmen oder selbst solche Veranstaltungen austragen. Virtual States ist auch offen für neue Ideen und bietet den Spielern eine umfassende Handlungsfreiheit. Zu achten ist dabei jedoch auf ein realistisches Spielen – so wird das Volk in einer Demokratie kaum einen blutigen Krieg nach dem anderen dulden, während ein Entwicklungsland teure soziale Maßnahmen nicht aus eigener Tasche bezahlen kann.
    10. [b]Allgemeine Hinweise[/b]
    11. Die Virtual States sind ein Medium- bis Longplayforum, ohne dass eine explizite Mindestbeitragslänge vorgegeben wäre. Die Staaten müssen aber ausführlich beschrieben sein und auf die Lesbarkeit der Beiträge, insbesondere also auch auf Rechtschreibung und Grammatik, ist zu achten.Im Forum übernehmen die Spieler nicht wie bei den meisten anderen RPG-Foren die Kontrolle über einen einzelnen Charakter, sondern über ein ganzes Land. Für den Staat wird eine Bewerbung geschrieben, welche von zwei Administratoren angenommen werden muss. Anschließend beantragt der Spieler ein Länderforum, in welchem die Informationen über den Staat zusammengetragen werden, und in dem andere Staaten ihre Botschaften eröffnen. Das Militär des Staates wird separat beantragt, und unterliegt einigen Einschränkungen, um Powerplaying zu vermeiden. Es muss wie der Staat an sich von zwei Administratoren angenommen werden. Es besteht die Möglichkeit, einen NPC-Staat zu spielen.Gesucht werden derzeit vor allem Schwellen- und Entwicklungsländer. [/align]
    12. [/quote]



    Quellenangaben der Headergrafiken

    Bild: Wikimedia Commons / KMJ / CC BY-SA 3.0
    Bild: Wikimedia Commons / White House photo by Susan Sterner / Gemeinfrei
    Bild: Wikimedia Commons / SvG / Gemeinfrei
    Bild: Wikimedia Commons / Sean A. Foley / Gemeinfrei

    Quellcode

    1. [b]Quellenangaben der Headergrafiken[/b]
    2. [size=8]Bild: [url='https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Boerse_01_KMJ.jpg']Wikimedia Commons[/url] / KMJ / CC BY-SA 3.0[/size]
    3. [size=8]Bild: [url='https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:G.W._Bush_delivers_State_of_the_Union_Address.jpg']Wikimedia Commons[/url] / White House photo by Susan Sterner / Gemeinfrei[/size]
    4. [size=8]Bild: [url='https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chicago3_SvG.jpg']Wikimedia Commons[/url] / SvG / Gemeinfrei[/size]
    5. [size=8]Bild: [url='https://commons.wikimedia.org/wiki/File:US_Army_soldiers_in_a_firefight_near_Al_Doura,_Baghdad.jpg']Wikimedia Commons[/url] / Sean A. Foley / Gemeinfrei[/size]
    Keine PNs an diesen Account versenden. Bitte wendet euch immer direkt an die Hauptaccounts der Spielleitung!

    Lizenz- und Quellenangabe des verwendeten Avatars:
    Urheber: NASA | Quelle: Wikimedia Commons | Lizenz: Gemeinfrei